Einkauf

Unsere Aufgabe ist, unseren Bestand kontinuierlich an die heutigen Wohnbedürfnisse anzupassen – ohne dabei die Nutzungskosten für den Kunden wesentlich zu erhöhen.

Dafür suchen wir laufend leistungsstarke Partner in folgenden Bereichen:

Aktuelle Ausschreibungen

Holzfenster mit Alu-Deckschale Neubau Blauhaus

Projekt:                        Neubau Blauhaus, Bremen

Ansicht Blauhaus

 

Projekt:                        Neubau Blauhaus, Bremen

 

Lage:               Nördlich des Kommodore-Johnsen-Boulevards und südlich der Herzogin-Cecilie–Allee, zwischen der Ehrenfelsstraße im Osten und der Schwabensteinstraße im Westen         

           

Beschreibung:   Das Projekt umfasst ein Ensemble aus drei Gebäuden. Das Wohnhaus Nord dient ausschließlich dem Wohnen, im Wohnhaus Süd befindet sich zudem im Erdgeschoss eine Kita für bis zu 80 Kinder. Im Süden ist ein Quartierszentrum geplant. Die Freifläche im Norden wird als Parkplatz genutzt werden.

                        Wohnhaus Nord:

Das fünfgeschossige Gebäude beinhaltet 44 Wohnungen zwischen 30 und 320 qm Wohnfläche, die eine Gesamtwohnfläche von ca. 2500 qm aufweisen. Die einzelnen Wohnungen sind über einen Laubengang mit dem außenliegenden Treppenraum verbunden, in dem auch zwei Aufzüge integriert sind.

Auf der Gartenseite sind jeder Wohnung im Erdgeschoss Terrassen und in den Obergeschossen Loggien zugeordnet.

Das Wohnhaus Nord wird als massiver Mauerwerksbau erstellt. Die Geschossdecken lagern auf Mauerwerkswänden und Stahlbetonunterzügen. Das Gebäude wird flach auf einer Bodenplatte gegründet. Die Fassade wird mit Verblendmauerwerk bekleidet, der Treppenturm wird in Sichtbeton ausgeführt. Die geschützten Fassadenteile im Bereich der Loggien werden größtenteils mit Holz verkleidet.

 

                        Wohnhaus Süd:

Das fünfgeschossige Gebäude beinhaltet 40 Wohnungen zwischen 30 und 320 qm Wohnfläche, die eine Gesamtwohnfläche von ca. 2600 qm aufweisen. Die Wohnungen werden über drei innenliegende und über die Fassade belichtete Treppenräume erschlossen, in denen je ein Aufzug integriert ist. Jede Wohnung verfügt über eine Loggia.

Im Erdgeschoss ist eine Kindertagesstätte für bis zu 80 Kinder zwischen 0 und 6 Jahren geplant.

Das Wohnhaus Süd wird als massiver Mauerwerksbau erstellt. Die Geschossdecken lagern auf Mauerwerkswänden, Stahlbetonunterzügen und Stützen. Die Gründung erfolgt in Form von unbewehrten Betonsäulen. Oberhalb der Säulen sorgen eine Schotterschicht und eine darüber liegende 35 cm starke Bodenplatte für eine gleichmäßige Lastverteilung in den Baugrund. Die Fassade wird mit Verblendmauerwerk bekleidet.

 

Quartierszentrum / Werkstatt:

Das eingeschossige Gebäude bietet eine Gesamtnettofläche von ca. 650 qm. Es werden Sanitärräume sowie ein Raum für Büronutzung eingerichtet. Das Gebäude wird als Holz- und Mauerwerksbau errichtet. Den oberen Abschluss bildet eine Sheddach-Konstruktion auf Holzbrettschichtbindern. Dieses Gebäude kann gemäß Bodengutachten flach gegründet werden. Dieses Gebäude erhält ebenfalls eine Ziegelfassade.

 

Fenster:            Ausführung als Holzfenster mit Alu-Deckschale

 

Baubeginn:       Voraussichtlich III. / IV. Quartal 2017

Details

Kunststofffenster foliert Neubau Blauhaus

Projekt:                        Neubau Blauhaus, Bremen

Ansicht Blauhaus

 

Projekt:                        Neubau Blauhaus, Bremen

 

Lage:               Nördlich des Kommodore-Johnsen-Boulevards und südlich der Herzogin-Cecilie–Allee, zwischen der Ehrenfelsstraße im Osten und der Schwabensteinstraße im Westen         

           

Beschreibung:   Das Projekt umfasst ein Ensemble aus drei Gebäuden. Das Wohnhaus Nord dient ausschließlich dem Wohnen, im Wohnhaus Süd befindet sich zudem im Erdgeschoss eine Kita für bis zu 80 Kinder. Im Süden ist ein Quartierszentrum geplant. Die Freifläche im Norden wird als Parkplatz genutzt werden.

                        Wohnhaus Nord:

Das fünfgeschossige Gebäude beinhaltet 44 Wohnungen zwischen 30 und 320 qm Wohnfläche, die eine Gesamtwohnfläche von ca. 2500 qm aufweisen. Die einzelnen Wohnungen sind über einen Laubengang mit dem außenliegenden Treppenraum verbunden, in dem auch zwei Aufzüge integriert sind.

Auf der Gartenseite sind jeder Wohnung im Erdgeschoss Terrassen und in den Obergeschossen Loggien zugeordnet.

Das Wohnhaus Nord wird als massiver Mauerwerksbau erstellt. Die Geschossdecken lagern auf Mauerwerkswänden und Stahlbetonunterzügen. Das Gebäude wird flach auf einer Bodenplatte gegründet. Die Fassade wird mit Verblendmauerwerk bekleidet, der Treppenturm wird in Sichtbeton ausgeführt. Die geschützten Fassadenteile im Bereich der Loggien werden größtenteils mit Holz verkleidet.

 

                        Wohnhaus Süd:

Das fünfgeschossige Gebäude beinhaltet 40 Wohnungen zwischen 30 und 320 qm Wohnfläche, die eine Gesamtwohnfläche von ca. 2600 qm aufweisen. Die Wohnungen werden über drei innenliegende und über die Fassade belichtete Treppenräume erschlossen, in denen je ein Aufzug integriert ist. Jede Wohnung verfügt über eine Loggia.

Im Erdgeschoss ist eine Kindertagesstätte für bis zu 80 Kinder zwischen 0 und 6 Jahren geplant.

Das Wohnhaus Süd wird als massiver Mauerwerksbau erstellt. Die Geschossdecken lagern auf Mauerwerkswänden, Stahlbetonunterzügen und Stützen. Die Gründung erfolgt in Form von unbewehrten Betonsäulen. Oberhalb der Säulen sorgen eine Schotterschicht und eine darüber liegende 35 cm starke Bodenplatte für eine gleichmäßige Lastverteilung in den Baugrund. Die Fassade wird mit Verblendmauerwerk bekleidet.

 

Quartierszentrum / Werkstatt:

Das eingeschossige Gebäude bietet eine Gesamtnettofläche von ca. 650 qm. Es werden Sanitärräume sowie ein Raum für Büronutzung eingerichtet. Das Gebäude wird als Holz- und Mauerwerksbau errichtet. Den oberen Abschluss bildet eine Sheddach-Konstruktion auf Holzbrettschichtbindern. Dieses Gebäude kann gemäß Bodengutachten flach gegründet werden. Dieses Gebäude erhält ebenfalls eine Ziegelfassade.

 

Fenster:            Ausführung als Kunststofffenster foliert

 

Baubeginn:       Voraussichtlich III. / IV. Quartal 2017


Details

Elektroinstallation Neubau Blauhaus

Projekt:                        Neubau Blauhaus, Bremen

Ansicht Blauhaus

 

Lage:               Nördlich des Kommodore-Johnsen-Boulevards und südlich der Herzogin-Cecilie–Allee, zwischen der Ehrenfelsstraße im Osten und der Schwabensteinstraße im Westen         

           

Beschreibung:   Das Projekt umfasst ein Ensemble aus drei Gebäuden. Das Wohnhaus Nord dient ausschließlich dem Wohnen, im Wohnhaus Süd befindet sich zudem im Erdgeschoss eine Kita für bis zu 80 Kinder. Im Süden ist ein Quartierszentrum geplant. Die Freifläche im Norden wird als Parkplatz genutzt werden.

                        Wohnhaus Nord:

Das fünfgeschossige Gebäude beinhaltet 44 Wohnungen zwischen 30 und 320 qm Wohnfläche, die eine Gesamtwohnfläche von ca. 2500 qm aufweisen. Die einzelnen Wohnungen sind über einen Laubengang mit dem außenliegenden Treppenraum verbunden, in dem auch zwei Aufzüge integriert sind.

Auf der Gartenseite sind jeder Wohnung im Erdgeschoss Terrassen und in den Obergeschossen Loggien zugeordnet.

Das Wohnhaus Nord wird als massiver Mauerwerksbau erstellt. Die Geschossdecken lagern auf Mauerwerkswänden und Stahlbetonunterzügen. Das Gebäude wird flach auf einer Bodenplatte gegründet. Die Fassade wird mit Verblendmauerwerk bekleidet, der Treppenturm wird in Sichtbeton ausgeführt. Die geschützten Fassadenteile im Bereich der Loggien werden größtenteils mit Holz verkleidet.

 

                        Wohnhaus Süd:

Das fünfgeschossige Gebäude beinhaltet 40 Wohnungen zwischen 30 und 320 qm Wohnfläche, die eine Gesamtwohnfläche von ca. 2600 qm aufweisen. Die Wohnungen werden über drei innenliegende und über die Fassade belichtete Treppenräume erschlossen, in denen je ein Aufzug integriert ist. Jede Wohnung verfügt über eine Loggia.

Im Erdgeschoss ist eine Kindertagesstätte für bis zu 80 Kinder zwischen 0 und 6 Jahren geplant.

Das Wohnhaus Süd wird als massiver Mauerwerksbau erstellt. Die Geschossdecken lagern auf Mauerwerkswänden, Stahlbetonunterzügen und Stützen. Die Gründung erfolgt in Form von unbewehrten Betonsäulen. Oberhalb der Säulen sorgen eine Schotterschicht und eine darüber liegende 35 cm starke Bodenplatte für eine gleichmäßige Lastverteilung in den Baugrund. Die Fassade wird mit Verblendmauerwerk bekleidet.

 

Quartierszentrum / Werkstatt:

Das eingeschossige Gebäude bietet eine Gesamtnettofläche von ca. 650 qm. Es werden Sanitärräume sowie ein Raum für Büronutzung eingerichtet. Das Gebäude wird als Holz- und Mauerwerksbau errichtet. Den oberen Abschluss bildet eine Sheddach-Konstruktion auf Holzbrettschichtbindern. Dieses Gebäude kann gemäß Bodengutachten flach gegründet werden. Dieses Gebäude erhält ebenfalls eine Ziegelfassade.

 

Baubeginn:       Voraussichtlich III. / IV. Quartal 2017

Details

Heizung, Lüftung, Sanitär Neubau Blauhaus

Projekt:                        Neubau Blauhaus, Bremen

Ansicht Blauhaus

 

Lage:               Nördlich des Kommodore-Johnsen-Boulevards und südlich der Herzogin-Cecilie–Allee, zwischen der Ehrenfelsstraße im Osten und der Schwabensteinstraße im Westen         

           

Beschreibung:   Das Projekt umfasst ein Ensemble aus drei Gebäuden. Das Wohnhaus Nord dient ausschließlich dem Wohnen, im Wohnhaus Süd befindet sich zudem im Erdgeschoss eine Kita für bis zu 80 Kinder. Im Süden ist ein Quartierszentrum geplant. Die Freifläche im Norden wird als Parkplatz genutzt werden.

                        Wohnhaus Nord:

Das fünfgeschossige Gebäude beinhaltet 44 Wohnungen zwischen 30 und 320 qm Wohnfläche, die eine Gesamtwohnfläche von ca. 2500 qm aufweisen. Die einzelnen Wohnungen sind über einen Laubengang mit dem außenliegenden Treppenraum verbunden, in dem auch zwei Aufzüge integriert sind.

Auf der Gartenseite sind jeder Wohnung im Erdgeschoss Terrassen und in den Obergeschossen Loggien zugeordnet.

Das Wohnhaus Nord wird als massiver Mauerwerksbau erstellt. Die Geschossdecken lagern auf Mauerwerkswänden und Stahlbetonunterzügen. Das Gebäude wird flach auf einer Bodenplatte gegründet. Die Fassade wird mit Verblendmauerwerk bekleidet, der Treppenturm wird in Sichtbeton ausgeführt. Die geschützten Fassadenteile im Bereich der Loggien werden größtenteils mit Holz verkleidet.

 

                        Wohnhaus Süd:

Das fünfgeschossige Gebäude beinhaltet 40 Wohnungen zwischen 30 und 320 qm Wohnfläche, die eine Gesamtwohnfläche von ca. 2600 qm aufweisen. Die Wohnungen werden über drei innenliegende und über die Fassade belichtete Treppenräume erschlossen, in denen je ein Aufzug integriert ist. Jede Wohnung verfügt über eine Loggia.

Im Erdgeschoss ist eine Kindertagesstätte für bis zu 80 Kinder zwischen 0 und 6 Jahren geplant.

Das Wohnhaus Süd wird als massiver Mauerwerksbau erstellt. Die Geschossdecken lagern auf Mauerwerkswänden, Stahlbetonunterzügen und Stützen. Die Gründung erfolgt in Form von unbewehrten Betonsäulen. Oberhalb der Säulen sorgen eine Schotterschicht und eine darüber liegende 35 cm starke Bodenplatte für eine gleichmäßige Lastverteilung in den Baugrund. Die Fassade wird mit Verblendmauerwerk bekleidet.

 

Quartierszentrum / Werkstatt:

Das eingeschossige Gebäude bietet eine Gesamtnettofläche von ca. 650 qm. Es werden Sanitärräume sowie ein Raum für Büronutzung eingerichtet. Das Gebäude wird als Holz- und Mauerwerksbau errichtet. Den oberen Abschluss bildet eine Sheddach-Konstruktion auf Holzbrettschichtbindern. Dieses Gebäude kann gemäß Bodengutachten flach gegründet werden. Dieses Gebäude erhält ebenfalls eine Ziegelfassade.

 

Baubeginn:       Voraussichtlich III. / IV. Quartal 2017

Details

Rohbauarbeiten Neubau Blauhaus

Projekt:                        Neubau Blauhaus, Bremen

Ansicht Blauhaus

 

Lage:               Nördlich des Kommodore-Johnsen-Boulevards und südlich der Herzogin-Cecilie–Allee, zwischen der Ehrenfelsstraße im Osten und der Schwabensteinstraße im Westen         

           

Beschreibung:   Das Projekt umfasst ein Ensemble aus drei Gebäuden. Das Wohnhaus Nord dient ausschließlich dem Wohnen, im Wohnhaus Süd befindet sich zudem im Erdgeschoss eine Kita für bis zu 80 Kinder. Im Süden ist ein Quartierszentrum geplant. Die Freifläche im Norden wird als Parkplatz genutzt werden.

                        Wohnhaus Nord:

Das fünfgeschossige Gebäude beinhaltet 44 Wohnungen zwischen 30 und 320 qm Wohnfläche, die eine Gesamtwohnfläche von ca. 2500 qm aufweisen. Die einzelnen Wohnungen sind über einen Laubengang mit dem außenliegenden Treppenraum verbunden, in dem auch zwei Aufzüge integriert sind.

Auf der Gartenseite sind jeder Wohnung im Erdgeschoss Terrassen und in den Obergeschossen Loggien zugeordnet.

Das Wohnhaus Nord wird als massiver Mauerwerksbau erstellt. Die Geschossdecken lagern auf Mauerwerkswänden und Stahlbetonunterzügen. Das Gebäude wird flach auf einer Bodenplatte gegründet. Die Fassade wird mit Verblendmauerwerk bekleidet, der Treppenturm wird in Sichtbeton ausgeführt. Die geschützten Fassadenteile im Bereich der Loggien werden größtenteils mit Holz verkleidet.

 

                        Wohnhaus Süd:

Das fünfgeschossige Gebäude beinhaltet 40 Wohnungen zwischen 30 und 320 qm Wohnfläche, die eine Gesamtwohnfläche von ca. 2600 qm aufweisen. Die Wohnungen werden über drei innenliegende und über die Fassade belichtete Treppenräume erschlossen, in denen je ein Aufzug integriert ist. Jede Wohnung verfügt über eine Loggia.

Im Erdgeschoss ist eine Kindertagesstätte für bis zu 80 Kinder zwischen 0 und 6 Jahren geplant.

Das Wohnhaus Süd wird als massiver Mauerwerksbau erstellt. Die Geschossdecken lagern auf Mauerwerkswänden, Stahlbetonunterzügen und Stützen. Die Gründung erfolgt in Form von unbewehrten Betonsäulen. Oberhalb der Säulen sorgen eine Schotterschicht und eine darüber liegende 35 cm starke Bodenplatte für eine gleichmäßige Lastverteilung in den Baugrund. Die Fassade wird mit Verblendmauerwerk bekleidet.

 

Quartierszentrum / Werkstatt:

Das eingeschossige Gebäude bietet eine Gesamtnettofläche von ca. 650 qm. Es werden Sanitärräume sowie ein Raum für Büronutzung eingerichtet. Das Gebäude wird als Holz- und Mauerwerksbau errichtet. Den oberen Abschluss bildet eine Sheddach-Konstruktion auf Holzbrettschichtbindern. Dieses Gebäude kann gemäß Bodengutachten flach gegründet werden. Dieses Gebäude erhält ebenfalls eine Ziegelfassade.

 

Baubeginn:       Voraussichtlich III. / IV. Quartal 2017

Details
  • ipsips-Logo datenschutz-cert.de
  • DESWOS
  • DNK
  • berufundfamilie
  • koopstadt
  • GEWOBA-Stiftung
  • KulturSalon