Passivhaus Findorff

Energiesparend nach höchsten Anforderungen

Zu Fuß in den Bürgerpark, in wenigen Minuten zum Hauptbahnhof, ein Katzensprung bis zur Innenstadt – Findorff ist ein zentraler und beliebter Stadtteil Bremens. In diesem attraktiven Quartier, genauer an der Kissinger Straße, bietet die GEWOBA komfortables Wohnen im Passivhausstandard. Neben niedrigen Energiekosten überzeugt das Passivhaus dank kontrollierter Wohnraumlüftung mit höchster Luftqualität. Zusätzlich steht den Anwohnern eine Car-Sharing Station zur Verfügung. Das Passivhaus geht als Bauvorhaben des europäischen Forschungs- und Bauprojektes BuildTog Ende 2015 in die Umsetzung.

Was ist ein Passivhaus?
Passivhäuser entsprechen höchsten Standards beim energiesparenden Bauen. Mit 15 Kilowattstunden pro Quadratmeter und Jahr liegt der Heizwärmebedarf unter dem eines Niedrigenergiehauses. Grund dafür sind die hochwirksam gedämmte Gebäudehülle und die fast ausschließliche Wärmegewinnung durch „passive“ Quellen: Sonneneinstrahlung und Abwärme sorgen selbst im Winter für angenehme Raumtemperaturen, sodass man kaum noch heizen muss. Der restliche Bedarf an Wärmeenergie stammt zu einem hohen Anteil aus erneuerbaren Quellen.

Ausstattung

  • Zwei- bis Fünf-Zimmer-Wohnungen
  • 61 - 131 m² Wohnfläche
  • Barrierefrei mit Aufzug
  • KfW-40 Standard
  • Wohnungen im Erdgeschoss mit großzügiger Terrasse
  • Wohnungen in den Obergeschossen mit Balkon oder Loggia

Projektdaten

  • Baubeginn: November 2015
  • Fertigstellung: April 2017
  • Bauherr: GEWOBA Aktiengesellschaft Wohnen und Bauen
  • Vermietung: GEWOBA Aktiengesellschaft Wohnen und Bauen,
    Frau Haup, Telefon: 0421 36 72-5 65,
    E-Mail: haupt@gewoba.de
  • ipsips-Logo datenschutz-cert.de
  • DESWOS
  • DNK
  • berufundfamilie
  • koopstadt
  • BVI
  • KulturSalon
  • GEWOBA-Stiftung
  • Diversity