Stadtteil: Lehe

Ein Stadtteil zwischen Moderne und Tradition

Bremerhaven-Lehe hat viele Gesichter.

Der Stadtteil wurde 1275 erstmals urkundlich erwähnt. Die unterschiedlichen geschichtlichen Strömungen sieht man noch heute. Und so steht Historisches neben Modernem. Zum Beispiel in der Goethestraße mit ihren traditionellen und modernen Mehrfamilienhäusern. Gesellig geht es auf der Kneipenmeile „Alte
Bürger„ mit ihren schrillen Cocktailbars und gemütlichen Restaurants zu. Für den sportlichen Ausgleich ist natürlich auch gesorgt. In Sportvereinen und Freizeiteinrichtungen wird den Anwohnerinnen und Anwohnern ein vielfältiges Programm geboten – zu Land und zu Wasser. Von Fußball und Eishockey, über Schwimmen und Rudern, bis hin zu Bowling und Tanz. Und alle, die nach einer ereignisreichen Woche einmal die Seele baumeln lassen wollen, haben dazu im Stadtpark, in den Kleingärten oder am Weserdeich die Möglichkeit. Bunt und lebendig wird es dann wieder auf dem Flohmarkt „Roter Sand“. In einer Halle und auf einem großzügigen Freigelände bietet er Trödel-Fans ausgiebig Gelegenheit zum Stöbern. Auf den Wochenmärkten am Martin-Donandt-Platz und auf dem Ernst-Reuter-Platz können Sie frisches Obst und Gemüse einkaufen. Kulturelle Vielfalt, seien es nun Kabaretts, Konzerte, Lesungen, Ausstellungen oder Sport-Ereignisse, bieten sich Interessierten zum Beispiel in der Stadthalle, im „Capitol“ oder im Kultur- und Veranstaltungszentrum „Pferdestall“.


Wohnen

Stadtnahes Wohnen mit grünem Flair.

In Lehe lässt es sich gut leben. Der lebendige Stadtteil ist durch zahlreiche kulturelle Einrichtungen, Kneipen und Einkaufsmöglichkeiten geprägt. Die Häuser aus der Jahrhundertwende sorgen für das typische Altstadt-Flair. Auch der Hafen mit seinen Sehenswürdigkeiten ist ein großer Anziehungspunkt für die Anwohner wie auch Besucher. Die GEWOBA bietet hier Mietwohnungen mit ein bis sechs Zimmern an – für Singles wie für Großfamilien also ein idealer Ort zum Wohnen.


Freizeit vor Ort

Viel Platz für Kreativität und Spaß.

In Lehe gibt es jede Menge zu entdecken: In der Walter-Kolb-Halle wird alljährlich ein Hallenfußballturnier für Kinder und Jugendliche im Land Bremen ausgetragen. Hier finden auch die Boxkämpfe des Weser-Box-Rings sowie das beliebte Einradspektakel statt. In der Freizeitstätte Lehe-Treff werden zahlreiche Kurse angeboten, wie Tischtennis, Kicker, Breakdance und Schach. Interessierte können auch Jazz-Gitarre, Schlagzeug, Nähen, Holzwerken für Frauen und Seidenmalerei lernen. Auch der Jugendtreff Eckernfeld bietet ein vielfältiges Programm an.


Kindergärten & Schulen

Von A bis Z.

In Bremerhaven-Lehe finden Eltern für ihre Kinder ein umfassendes Bildungsangebot. Das beginnt schon bei den zahlreichen Tagesstätten im Stadtteil. Neben diversen Grundund weiterführenden Schulen gibt es in Lehe auch das Schulzentrum Geschwister-Scholl im Walter-Kolb-Weg und die Gaußschule für den
Sekundarbereich II. Das Schulzentrum Geschwister-Scholl bietet unter anderem Kunst als Leistungskurs und ein breites Angebot im Fach „Darstellendes Spiel“.


Kunst, Kultur & Soziales

Von sportlichen Höchstleistungen und kulturellen Highlights.

Die Stadthalle ist Austragungsort vieler sportlicher Großereignisse, wie zum Beispiel der Spiele des Basketball-Erstligisten „Eisbären Bremerhaven“. Auch Auftritte internationaler Popstars, klassische Konzerte oder der „Marineball“ finden hier statt. In der benachbarten Eisarena Bremerhaven kämpft das Eishockey-Team „Fischtown Pinguins“ um den Sieg. Kabarett und Kleinkunst bieten der „Pferdestall“ und das „Capitol“. Beliebter Treffpunkt für ältere Menschen ist die Begegnungsstätte „Kogge“ oder das Altbürgerhaus. Hier trifft man sich zum gemütlichen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen oder bei einer der vielen Veranstaltungen.


Öffentliche Verkehrsmittel

Mobilität dank guter Verkehrsanbindung.

Lehe grenzt direkt an die Innenstadt und ist aus allen Richtungen problemlos zu erreichen. So kommen die Anwohnerinnen und Anwohner natürlich auch schnell in alle Stadtteile Bremerhavens, die Innenstadt oder das Umland. Und wenn es einmal in die Ferne gehen soll, ist der umfangreich renovierte und modernisierte Leher Bahnhof ein guter Ausgangspunkt für schöne Reisen.

  • ipsips-Logo datenschutz-cert.de
  • DESWOS
  • DNK
  • berufundfamilie
  • koopstadt
  • GEWOBA-Stiftung
  • KulturSalon