Stadtteil: Wulsdorf

Dörflicher Charme in der Stadt

Am südlichsten Zipfel von Bremerhaven an der Grenze zum niedersächsischen Loxstedt liegt der Stadtteil Wulsdorf. Er setzt sich aus den Ortsteilen Dreibergen im Norden und Jedutenberg im Süden zusammen. Rund 11.000 Einwohner sind in Wulsdorf zuhause.

Der historische Stadtkern mit der St. Dionysius-Kirche aus dem 12. Jahrhundert und den vielen reetgedeckten Bauernhäusern verleiht Wulsdorf einen ganz besonderen Charme und einen dörflichen Charakter.

Für einen kleinen Einkaufsbummel muss aber keiner ins Stadtzentrum fahren. Alle Dinge des täglichen Bedarfs erhält man bei den vielen Einzelhändlern im Stadtteil. Ob im Sport- oder Schützenverein, im Stadtteiltreff oder der Stadtteilkonferenz – das Gemeinschaftsleben in Wulsdorf ist lebendig und lädt dazu ein, mitzumachen und sich einbringen. Der Kulturladen Wulsdorf steht allen Bewohnerinnen und Bewohnern des Stadtteils offen. Hier werden künstlerische Projekte und Veranstaltungen für die ganze Stadt geplant und Tanz-, Theater- und Zirkusgruppen angeboten.

Die Angebote des Stadtteiltreffs Wulsdorf richten sich ausdrücklich an die Kinder und Jugendlichen im Stadtteil. Östlich an Wulsdorf grenzt der Stadtteil Fischereihäfen, der sich heute zu einem attraktiven Ausflugsziel für Menschen aus ganz Bremerhaven und dem Umland entwickelt hat.

In den warmen Monaten lädt die schöne Wulsdorfer Umgebung zum Wandern und Radfahren ein – und auch zur Nordsee ist es von hier aus nicht mehr weit.

  • ipsips-Logo datenschutz-cert.de
  • DESWOS
  • DNK
  • berufundfamilie
  • koopstadt
  • GEWOBA-Stiftung
  • KulturSalon