FAQ - GEWOBA Eigentumsverwaltung

Was muss ich bei dem Kauf einer Wohnung beachten, die durch die GEWOBA verwaltet wird?

Bitte informieren Sie uns umgehend über Ihren Ankauf und senden Sie uns eine Fotokopie des Kaufvertrages zu. Hierin ist geregelt, wer ab wann für die Hausgeldzahlungen verantwortlich ist. Nur so ist sichergestellt, dass Sie auch die notwendige Korrespondenz (z.B. Einladungen zu Eigentümerversammlungen) erhalten.


Sollte in Ihrer Eigentümergemeinschaft die Verwalterzustimmung gemäß § 12 WEG vereinbart sein, so erhalten wir in der Regel einen Hinweis über Ihren Ankauf von dem beurkundenden Notar. In diesem Fall schreiben wir Sie automatisch an.

Übernimmt die GEWOBA die Eigentumsverwaltung auch für Wohnungen, die nicht ehemalige Mietbestände des Unternehmens sind?

Ja. Seit mehr als 50 Jahren begleiten wir Eigentümergemeinschaften im gesamten nordwestdeutschen Raum.


Gerne unterbreiten wir Ihnen nach einer Besichtigung ein unverbindliches Angebot. Bitte sprechen Sie hierzu an:
Herrn Michaelis, Telefon 0421–3 6 72- 210 oder per Mail michaelis@gewoba.de
oder Herrn Schaefer, Telefon 0421–36 72- 3 32 oder per Mail schaefer@gewoba.de

Verwaltet die GEWOBA auch das Sondereigentum für meine Wohnung?

Ja. Auch Sondereigentums- und Mietverwaltung für Ihre Wohnungen bietet die GEWOBA an. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein unverbindliches Angebot.


Bitte sprechen Sie hierzu das Team der GEWOBA Eigentumsverwaltung an:
Herr Michaelis, Telefon 0421–36 72-2 10 oder per Mail michaelis@gewoba.de
Herr Schaefer, Telefon 0421–36 72- 3 32 oder per Mail schaefer@gewoba.de

Ich habe einen Mieterwechsel in meiner Eigentumswohnung. Was muss ich tun?

Bitte informieren Sie uns über den Termin des Mieterwechsels und den Namen Ihres neuen Mieters.

 
Veranlassen Sie bitte zum Aus- bzw. Einzugstermin direkt eine Zwischenablesung durch das in Ihrer Eigentümergemeinschaft beauftragte Ableseunternehmen. So erhalten Sie mit der nächsten Hausgeldabrechnung getrennte Heiz- und Warmwasserabrechnungen und können ganz einfach mit Ihrem ehemaligen und neuen Mieter abrechnen.

Wann bekomme ich Guthaben aus der Hausgeldabrechnung ausgezahlt?

Die Auszahlungen von Guthaben aus einer Hausgeldabrechnung werden ebenso wie die Nachzahlungen mit der positiven Beschlussfassung der Gemeinschaft über die Abrechnung fällig. Bei hohen Nachzahlungen können Sie mit Ihrem zuständigen kaufmännischen Eigentumsverwalter auch eine Ratenzahlung vereinbaren.

 
Sollten Sie Ihr Hausgeld per Dauerauftrag oder Einzelüberweisung zahlen, so teilen Sie uns bitte Ihre Bankverbindung mit, damit wir das Guthaben an Sie überweisen können.

Wen kann ich für die anstehende Eigentümerversammlung mit der Wahrnehmung meiner Stimme bevollmächtigen?

Familienmitglieder, Mitglieder des Verwaltungsbeirates, Miteigentümer oder Ihren GEWOBA-Verwalter können Sie in der Regel mit einer schriftlichen, von allen Eigentümern unterschriebenen Vollmacht als Ihren Verwalter bevollmächtigen. Im Zuge der Bevollmächtigung können Sie Weisungen zu einzelnen Tagesordnungspunkten erteilen.


Genaue Regelungen, auch über Ausnahmen, finden Sie in der Miteigentümerordnung Ihrer Eigentümergemeinschaft.

An wen wende ich mich bei Beschwerden über Nachbarn?

Beschwerden über den Verstoß gegen die Miteigentümerordnung oder die Hausordnung durch Ihre Nachbarn müssen schriftlich erfolgen. Sollte Ihr Nachbar Sie in anderer Weise stören, sprechen Sie ihn bitte persönlich an. Anders als bei Mietverhältnissen müssen Sie sich als Eigentümer um derartige Beschwerden selbst kümmern, notfalls auch mit polizeilicher oder gerichtlicher Hilfe.

Ein von der GEWOBA beauftragtes Dienstleistungsunternehmen (Gartenpflege, Gehweg- oder Hausreinigung) arbeitet nicht richtig. Was tun?

Sofern von einem beauftragten Dienstleistungsunternehmen die vereinbarte Leistung nicht erbracht wird, informieren Sie bitte unverzüglich Ihren kaufmännischen Eigentumsverwalter schriftlich darüber. Bitte geben Sie in diesen Fällen unbedingt den Zeitraum an, in dem die Leistung ausgeblieben ist.

Wo melde ich Mängeln im gemeinschaftlichen Eigentum?

Über Mängel am gemeinschaftlichen Eigentum informieren Sie bitte zunächst Ihren Hauswart. Sollte in Ihrer Eigentümergemeinschaft keine Hauswartdienstleistung beauftragt sein, dann wenden Sie sich bitte an Ihren technischen Eigentumsverwalter.


Bitte vergewissern Sie sich, dass es sich auch um gemeinschaftliches Eigentum handelt. Als Verwalter sind wir nur für das Gemeinschaftseigentum zuständig. Für die Beseitigung von Mängeln im Sondereigentum ist der jeweilige Eigentümer selbst verantwortlich.


Was in Ihrer Eigentümergemeinschaft zum Sonder- und Gemeinschaftseigentum gehört können Sie in der Teilungserklärung oder Miteigentümerordnung nachlesen.

Was muss ich beim Verkauf meiner Wohnung beachten?

Bitte informieren Sie uns über den Verkauf Ihrer Wohnung umgehend und senden Ihrem kaufmännischen Eigentumsverwalter eine Fotokopie des Kaufvertrages zu. Hierin ist geregelt wer ab wann für die Hausgeldzahlungen verantwortlich ist. Nur so ist sichergestellt, dass Sie nicht über den vereinbarten Übergabetermin bzw. den Tag der Eigentumsumschreibung im Grundbuch hinaus mit der Hausgeldzahlung belastet werden.


Sollte in Ihrer Eigentümergemeinschaft die Verwalterzustimmung gemäß § 12 WEG vereinbart sein, so erhalten wir in der Regel über Ihren Verkauf einen Hinweis von dem beurkundenden Notar. In diesem Fall schreiben wir Sie und den neuen Eigentümer automatisch an.

Wann bekomme ich nach dem Verkauf eine Hausgeldabrechnung über den anteiligen Zeitraum?

Die Hausgeldabrechnungen haben ein Kalenderjahr zu beinhalten und werden nach Ablauf eines Kalenderjahres erstellt und an die Eigentümer verschickt. Sollten Sie Ihre Wohnung beispielsweise zum 31. Januar verkauft haben, erhalten Sie die Hausgeldabrechnung erst im nächsten Jahr.

  • ipsips-Logo datenschutz-cert.de
  • DESWOS
  • DNK
  • berufundfamilie
  • koopstadt
  • GEWOBA-Stiftung
  • KulturSalon