Das Geschäftsjahr 2017: Die GEWOBA zieht positive Bilanz

Mit einem Jahresüberschuss von 36,7 Millionen Euro hat Bremens größte Wohnungsgesellschaft das vergangene Jahr abgeschlossen, teilten die Vorstände Peter Stubbe und Manfred Sydow am Dienstag in Bremen mit. Der Vorjahreswert lag mit 42,6 Millionen Euro höher – geprägt durch das sehr positive Ergebnis aus Wohnungsprivatisierungen: 2017 veräußerte die GEWOBA 75 Wohnungen im Vergleich zu 332 Verkäufen in 2016. Die Bilanzsumme stieg von 1.174,7 Millionen auf 1.213,7 Millionen Euro. Die Ausschüttung an die Anteilseigner beträgt 22,2 Millionen Euro und setzt sich aus einer 18-prozentigen Dividende auf das Grundkapital (15,8 Millionen Euro) zuzüglich einer Sonderausschüttung in Höhe von 6,4 Millionen Euro zusammen.


Der Geschäftsbericht 2017 sowie die Vorjahresberichte stehen als PDF-Dokumente zum Download bereit.

Geschäftsbericht 2017
Dateityp: pdf
Dateigröße: 1.35 MB
Geschäftsbericht 2016
Dateityp: pdf
Dateigröße: 1.23 MB
Geschäftsbericht 2015
Dateityp: pdf
Dateigröße: 1.76 MB
Geschäftsbericht 2014
Dateityp: pdf
Dateigröße: 2.24 MB
Geschäftsbericht 2013
Dateityp: pdf
Dateigröße: 2.64 MB
Geschäftsbericht 2012
Dateityp: pdf
Dateigröße: 1.11 MB
Geschäftsbericht 2011
Dateityp: pdf
Dateigröße: 2.68 MB
Geschäftsbericht 2010
Dateityp: pdf
Dateigröße: 2.01 MB
  • ipsips-Logo datenschutz-cert.de
  • DESWOS
  • DNK
  • berufundfamilie
  • koopstadt
  • BVI
  • KulturSalon
  • GEWOBA-Stiftung
  • Diversity