Neubau an der Kissinger Straße

Wohnen im beliebten Findorff


In direkter Nachbarschaft zur Bremer Innenstadt, fußläufig zum Bahnhof, ein Katzensprung zum Bürgerpark, Unisee und zum Naherholungsgebiet Blockland: Das ist der Bremer Stadtteil Findorff. Hier an der Kissinger Straße 1-3 wird die GEWOBA ein vier- bis fünfgeschossiges Mehrfamilienhaus bauen. Insgesamt 28 geförderte Wohnungen umfasst der Neubau. Alle Wohnungen verfügen über einen Balkon oder eine Loggia. Zudem sind sie barrierefrei über einen Aufzug zu erreichen, zwei Wohnungen wird das Immobilienunternehmen für die Bedürfnisse von Rollstuhlfahrern auslegen. Das Gebäude entsteht energieeffizient im KfW-55 Standard und bezieht seine Heizwärme über ein nahe gelegenes Blockheizkraftwerk. In direkter Nachbarschaft steht bereits das Passivhaus der GEWOBA. Die Bewohner beider Gebäude profitieren zukünftig von einer gemeinsamen Car-Sharing-Station und einem Spielplatz, der bereits besteht und im Rahmen der Neubauten erweitert wird.

Ausstattung

  • 28 Ein- bis Vier-Zimmer-Wohnungen
  • 28 bis 84 Quadratmeter Wohnfläche
  • Barrierefrei mit Aufzug
  • KfW-55 Standard
  • Wohnungen mit Balkonen oder Loggias

Projektdaten

  • Baubeginn: September 2017
  • Fertigstellung: März 2019
  • Bauherr: GEWOBA Aktiengesellschaft Wohnen und Bauen
  • Architekten: FSB Frenz, Schwanewede, Bollmann Architekten, Bremen
  • Vermietung: GEWOBA Aktiengesellschaft Wohnen und Bauen, E-Mail: neubau-findorff@gewoba.de

Geförderte Neubauwohnung auch für mich?

  • Anspruch besteht viel häufiger als gedacht
  • Deutlich höheres Brutto-Einkommen möglich
  • Blick auf Gehaltsabrechnung lohnt sich

Weitere Informationen finden Sie hier.

  • ipsips-Logo datenschutz-cert.de
  • DESWOS
  • DNK
  • berufundfamilie
  • koopstadt
  • BVI
  • KulturSalon
  • GEWOBA-Stiftung
  • Diversity