GEWOBA-Architekturwettbewerb
„ungewöhnlich wohnen - Kinder in der Stadt“ 

Kinder in der Stadt sind alles andere als ungewöhnlich. In Deutschland leben 90 Prozent aller Kinder in Städten. Deren Lebensraum ist fortwährend Veränderungen unterworfen – unter anderem durch neue Familienkonstellationen oder den Wegfall von Frei- und Bewegungsflächen in verdichteten städtischen Räumen. Wie sollten vor diesem Hintergrund kindgerechte Wohn- und Lebensräume in der Stadt aussehen? Wo spielen und bewegen sich Kinder? Welche Anforderungen an Sicherheit sind zu gewährleisten? Und wie sehen die Kinder ihre Stadt?

Die Stadt aus Kindersicht steht im Mittelpunkt der Architektur-Wettbewerbsserie „ungewöhnlich wohnen“, die die GEWOBA mit der diesjährigen Themenstellung „Kinder in der Stadt (uw KidS)“ unter der Schirmherrschaft und in Kooperation mit der Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau ausgelobt hat. Im Rahmen  von drei unterschiedlichen Wettbewerbsformaten sollen kindgerechte Wohn- und Lebenskonzepte für insgesamt fünf unterschiedliche Standorte in Bremen entwickelt werden. Neben Fragen nach Ort und Lage von kindgerechten Spiel- und Bewegungsräumen sollen deren qualitative Eigenschaften, im Wohnumfeld, in der Hausgemeinschaft und in der Wohnung thematisiert werden. Die städte- und freiraum-planerische Betrachtung ist ebenso Gegenstand des Verfahrens wie die Gebäudekonzeption und die Entwicklung zielgruppengerechter innovativer Wohnungstypologien. Als Experten in eigener Sache sind Kinder in den Ideenprozess miteingebunden.

Die Wettbewerbsverfahren der ersten beiden Standorte sind abgeschlossen. In Kooperation mit dem Bremer Zentrum für Baukultur führt die GEWOBA als Ersatz für eine coronabedingt aktuell nicht stattfindende Ausstellung der Wettbewerbsbeiträge einen Stadtdialog als Webcast durch.  Die Entwurfsverfasser*innen der prämierten Wettbewerbsbeiträge präsentieren ihre Vorschläge. 

Zugangsdaten Bremer Stadtdialog am 10.11.2020 
 

Grundstück: Überseestadt, Hafenkante, Baufeld 11b/12a

WETTBEWERBSBEITRÄGE

Städtebauliches zweistufiges Dialogverfahren

Ein Mix aus Dienstleistungen, Gewerbe, Freizeit, Kultur und Wohnen charakterisiert das ehemalige Hafenquartier Überseestadt. In diesem zentrumsnahen Ortsteil hat die GEWOBA für das rund 4.500 m² große Grundstück „Hafenkante“ in Kooperation mit der BREBAU einen städtebaulichen Wettbewerb ausgelobt. 

Grundstück: Gartenstadt Werdersee, Baufeld G1/G2

WETTBEWERBSBEITRÄGE 

Hochbaulicher und freiraumplanerischer Realisierungswettbewerb 

Als "Gartenstadt des 21. Jahrhunderts" ist die GEWOBA direkt am Werdersee an der Realisierung eines der größten Bauprojekte Bremens beteiligt. Im Rahmen des Wettbewerbs wurden für zwei benachbarte Grundstücke mit einer Fläche von insgesamt 3.600 m² Vorschläge mit hochbaulichen und freiraumplanerischem Schwerpunkt eingereicht.

Ansprechpartnerin

­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­

Corinna Bühring

GEWOBA
Aktiengesellschaft Wohnen und Bauen
Rembertiring 27
28195 Bremen

Telefon: 0421 36 72-4 74

Wohnungs-Schnellsuche
  • Bitte Termin vereinbaren
  • Unsere Geschäftsstellen und Büros sind nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung für Sie geöffnet
  • Sie können uns telefonisch, per E-Mail oder per Post erreichen
  • Telefon: Bremen 0421 36 72-0 / Bremerhaven 0471 48 03-10