GEWOBA ist Vielfalt: „Es geht um Respekt und ein wertschätzendes Miteinander“

Am 28. Mai findet der Deutsche Diversity-Tag statt. Initiator ist der gemeinnützige Verein „Charta der Vielfalt e.V.“, der den Aktionstag vor sieben Jahren ins Leben gerufen hat. Auch die GEWOBA ist seitdem dabei.

2013 unterschrieb sie die „Charta der Vielfalt“ – als eines von mittlerweile 3.100 Unternehmen in Deutschland, das sich für ein wertschätzendes und vorurteilsfreies Arbeitsumfeld einsetzt. Ebenfalls 2013 gewann das Wohnungsunternehmen den Bremer Diversity Preis. Er wird an kleine und mittelständische Unternehmen und Projekte aus dem Land Bremen und der gesamten Nordwestregion vergeben, die Vielfalt schätzen, fördern und nutzen.

Vielfalt schätzen, fördern und nutzen ist für die GEWOBA eine Selbstverständlichkeit – und zwar schon deutlich länger als seit 2013. „So bunt wie die moderne Stadtgesellschaft, so vielfältig sind auch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, bringt Stefan Geussenhainer Diversity bei der GEWOBA auf den Punkt. Der Personalchef weiß, wovon er spricht. Das Unternehmen hat einen Frauenförderplan, der bereits bei der Stellenausschreibung ansetzt. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie wird groß geschrieben. „Dazu gehören auch vielfältige Arbeitszeitmodelle, die in unterschiedlichen Lebenssituationen dafür sorgen, sich optimal ins Unternehmen einbringen zu können“, so Geussenhainer. „Diese individuellen Lösungen sind für die GEWOBA durchaus aufwendig, sie lohnen sich aber sehr!“ Auch mit dem Thema „Altersvielfalt“ geht das Unternehmen wertschätzend um und fördert die Zusammenarbeit von Jungen und Erfahrenen. Das geht so weit, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch noch nach der Pensionierung ihre Kompetenz und ihr Wissen stundenweise in bestimmte Projekte einbringen können.      

Im Hinblick auf die gesellschaftliche Vielfalt berücksichtigt die GEWOBA bei Neueinstellungen unterschiedliche Nationalitäten und Kulturkreise. Aktuell gehören dazu auch drei Geflüchtete, die im Rahmen einer Ausbildung beziehungsweise eines Traineeprogramms den Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt bekommen. Stefan Geussenhainer: „Auch in unserer Belegschaft soll sich nach und nach die Vielfalt unserer Mieterschaft widerspiegeln. Da spielen internationale Kompetenzen wie zum Beispiel Kenntnisse in verschiedenen Landessprachen oder über kulturell bedingte Verhaltensweisen eine wesentlich Rolle und sind für uns von großer Bedeutung.“   

Ziel von Diversity bei der GEWOBA ist eine lebendige, zukunftsorientierte Unternehmenskultur. „Menschliche Vielfalt – und das darin liegende Potenzial – muss zur Selbstverständlichkeit werden. Denn die unterschiedlichen Sichtweisen, Begabungen und Kompetenzen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch unserer Kundinnen und Kunden, sind eine wertvolle Quelle für die Weiterentwicklung des Unternehmens und der Quartiere“, betont Daniela Klostermann, Leiterin des GEWOBA-Sozialmanagements.

Auch am heutigen Diversity-Tag möchte die GEWOBA „Flagge zeigen“: Das Unternehmen hat eine kleine emotionale Diashow auf ihre Internetseite gestellt, die in Bildern zusammenfasst, wie die GEWOBA Vielfalt versteht:

Wohnungs-Schnellsuche
  • Unsere Geschäftsstellen und Büros sind bis auf weiteres für den Besucherverkehr geschlossen.
  • Für dringende Anliegen oder auch zur Vereinbarung von persönlichen Terminen sind wir weiterhin für Sie da.
  • Sie können uns telefonisch, per E-Mail oder per Post erreichen. Telefon Bremen: 0421 36 72-0 Telefon Bremerhaven: 0471 48 03-10